Tumblelog by Soup.io
Newer posts are loading.
You are at the newest post.
Click here to check if anything new just came in.
kidman
Ein Held, 
was macht der Mensch da mit sich,
wer sind wir, das wir an Rollen glauben, an ein Ideal, eine Idee
Ein Herz für den Moment der Ehrlichkeit, des Glaubens an den Weg der daraus möglich ist
Den Mensch über die Zukunft treiben, die eigene Unfertigkeit oder Eitelkeit, vielleicht sogar Träumerei
letztlich steckt er zusammen mit den anderen, die ihn formen, leiten und lieben
Die Idee ist der Held, der Mensch eifert ihr nach bis er glaubt und so den Tod überwunden hat

Wer ist der Held als Mensch, wenn er es nicht schafft menschlich zu sein, 
ein Getriebener, der sich in seiner Rolle rettet, um die Ausweglosigkeit mit kurzfristigen
Handlungsbomben zu überspielen, kehrt er zurück zum Menschen wird er selber einer und demnach getrieben für seine Rolle Aussenseiter zu sein,
Er will kein Mensch sein, weil Menschen keine Helden sind,
sie werden zu Helden, aber ein Held der Gegenwart ist der höchste Zustand menschlichen Glaubens an eine Idee, dadurch ist der Mensch zu einer Vorstellung metaphorisiert und seine Anwesenheit auf dem Planeten schon nicht mehr notwendig.
Der Held hat mehr Freiheit ohne menschliche Hülle, weil die Gesellschaftsdynamik im Rahmen der Informationswolke um diesen, sich unbeeinflusst entwickeln kann,
und darum scheint es beim "Held als Idee" zu gehen, ein gesellschaftlicher Umformungsprozess der durch einen Menschen als Infometapher stilisiert wird,
ein lebendiges Kunstwerk.

inspired through "Escape from New York"
— Casper

Don't be the product, buy the product!

Schweinderl